GJL Tanz, Spiel & Buch

"Ich liebe den Tanz, denn er befreit den Menschen von der Schwere aller Dinge". (Augustinus Aurelius)

    

Download Tanzflyer

Tanzen
- eine Bewegungsart mit letztlich hohem Spaßfaktor, auch wenn der Weg zum Spaß oft recht mühsam ist, da ja schließlich der Körper und auch der Geist (Lernen und Merken von Tanzschritten und -kombinationen) erst entsprechend trainiert werden müssen. Anders bei Tänzen, die der Selbsterfahrung und Körperwahrnehmung dienen, denn hier muss der Geist eigentlich nicht an bestimmte Bewegungsabläufe denken - obwohl er das anfangs ständig tut - und der Körper bewegt sich so wie er will oder kann.

Obwohl im Jahr 1956 im Sternzeichen Krebs geboren, ist nicht das Wasser, sondern der Tanz mein Element und mein wertvollstes Lebenselixier, denn im Tanz finde ich die unterschiedlichsten Ausdrucksmöglichkeiten für mein Befinden, meine Stimmungen und Gefühle, wobei der Bauchtanz mit seinen ganz typischen Merkmalen wesentlich zu meiner Beweglichkeit an Körper, Geist und Seele beigetragen hat und bis heute ganz wichtig für mich ist.

Während meiner Fortbildung zur Tanztherapeutin habe ich erfahren, dass jeder Mensch zu weit mehr fähig ist, als vorgegebene Tanzschritte oder im übertragenen Sinne "Vorgelebtes" nachzumachen oder "Eingefahrenes" beizubehalten. Jeder Körper trägt auch sein eigenes Bewegungs- und Ausdrucksrepertoire als kostbaren und einmaligen Schatz in sich, den es zu entdecken und zu erforschen gilt.


TANZE!
Bist du müde, tanz dich munter,
gleich erscheint dein Tag viel bunter.
Bist du hektisch, tanz dich locker,
dann brauchst du keine Betablocker.
Bist du geplagt, tanz dich frei,
dann wird dir Vieles einerlei.

Tanze langsam oder schnell,
sei es dunkel oder hell.
Tanze kraftvoll, tanz beschwingt
wenn irgendwo Musik erklingt.
Tanze leise, tanze laut,
ist doch egal, wenn jemand schaut.
Tanze heute, tanze morgen,
dann hast du keine Zeit für Sorgen.

Tanz mit And'ren, tanz allein,
die Freude wird dir sicher sein.
Tanzend durch das Leben geh'n,
ach, wie ist das doch so schön!

(copyright: Gerlinde Langer)